TRANSKRIPTION

Aus der Verschriftlichung von Audiodateien entstehen digitale Textdokumente, die Sie zur weiteren Verwendung auf Ihrem Computer speichern können. Transkriptionen eignen sich hervorragend, um im Ergebnis Textdokumente vorliegen zu haben, die 1:1 dem gesprochenen Text gleichen. Interviews, Gruppengespräche, Protokolle, Telefonaufzeichnungen, Mitschnitte von Tagungen, Konferenzen und Podiumsdiskussionen sind somit Wort für Wort verschriftlicht.

IhrSchreibPool bietet Transkriptionen mit folgenden Optionen an:

Wie gesprochen, so geschrieben: Mit nonverbalen Äußerungen (ähm, mhm , räuspern, lachen). Ohne sprachliche Glättung (ham wa, statt geglättet: haben wir).

An Schriftsprache angepasst: Angepasste Aussprache (mach'n wa = machen wir), keine nonverbalen Äußerungen, keine Wiederholungen, kein Stottern, keine Satzabbrüche.

Unter Beachtung von Transkriptionsregeln: Individuell, wie vorab besprochen und vereinbart.

Anonymisierung: Alles, was auf Personen, Straßen, Einrichtungen, Institutionen, etc. Rückschlüsse erlaubt, wird anonymisiert.

Sprecherkennzeichnung: Mit Namen oder Synonym.

Zeilennummerierung: Jede Zeile wird mit einer Nummer in fortlaufender Folge versehen, damit in der weiteren Bearbeitung ein leichteres Auffinden bestimmter Textstellen/Zeilen möglich ist.

Setzen von Zeitmarken: Am Anfang oder Ende eines Sprecherwechsels wird eine Zeitmarke (Timecode) gesetzt sowie an unverständlichen Stellen im Text zur besseren Auffindbarkeit.

Verschriftlichung von Sprechüberlappungen: Aussagen der einzelnen Sprecher werden rekonstruiert und mitgeschrieben, soweit es möglich ist.